beruflicher Lebenslauf von RA Jörg Stollberg, Jahrgang 1970

  • 1990-1995 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Potsdam
  • erste juristische Tätigkeiten in Verwaltungen und bei Behörden
  • 1995 erstes juristisches Staatsexamen
  • 1995/1996 Tätigkeiten bei einem Sozialversicherungsträger sowie im Landesamt zur Regelung offener Vermögensfragen des Landes Brandenburg
  • 1996-1998 Referendariat am Landgericht Cottbus
  • 1998 zweites juristisches Staatsexamen
  • 1998/99 wissenschaftlicher Mitarbeiter der SPD-Fraktion im Brandenburger Landtag
  • 2000 Zulassung zur Rechtsanwaltschaft
  • 2000/2007 zunächst als angestellter Rechtsanwalt, sodann selbständig in einer allgemein ausgerichteten Kanzlei in Lübben/Spreewald
  • Honorartätigkeit in einer mietrechtlich ausgerichteten Berliner Kanzlei
  • Frühjahr 2007 Neugründung der Kanzlei in Berlin-Adlershof
  • 2014 Absolvierung des Fachanwaltslehrgangs Informationstechnologie-Recht

Engagements / Mitgliedschaften

  • Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands
  • Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung Kulturlandschaft Spreewald
  • Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V.
  • Männerchor "Frohsinn 1880" e.V. Neuenhagen

Was Sie noch über mich wissen sollten

Ich lege auf einen möglichst unkomplizierten Umgang mit meinen Mandanten wert. Deshalb versuche ich nicht, Sie mit einer großen Büroorganisation zu beeindrucken, sondern stehe Ihnen persönlich zur Verfügung.

Ich nehme mir Zeit für Sie. Wenn Sie ein rechtliches Problem zu mir führt, besprechen wir gemeinsam die Situation, welche aus Ihrer Sicht anwaltlichen Beistand erforderlich macht. Jedem Mandatsvertrag geht eine individuelle Beratung voraus.

Ich werde Ihnen die Rechtslage erläutern und Ihnen aus anwaltlicher Sicht aufzeigen, welche Schritte ich für sinnvoll halte, um Ihre Interessen am besten durchzusetzen. Oft führen mehrere Wege zum Ziel, vorschreiben werde ich Ihnen keinen, wir entscheiden gemeinsam. Sollte ich Probleme sehen, das von Ihnen erstrebte Ergebnis zu erreichen, so sage ich dies offen. Unter Umständen werde ich auch davon abraten müssen, eine Angelegenheit weiter zu verfolgen.

Es ist nicht mein Anliegen, Ihnen falsche Hoffnungen zu machen, um damit Gebühren zu verdienen, sondern Sie fair zu vertreten. Deshalb sprechen wir auch früh über die möglichen Risiken Ihres Falles und die Kosten, die der Gang zum Anwalt mit sich bringt.

Wenn Sie mich beauftragen, so werden Sie jederzeit über die Entwicklung Ihres Falles unterrichtet. Gerade in laufenden Verfahren ändern sich schnell einmal die Erfolgschancen, etwa weil eine Beweisaufnahme zu Ihren Ungunsten ausging. In solchen Situationen besprechen wir gemeinsam das entstandene Risiko und das weitere Vorgehen, insbesondere unter dem Aspekt der Anwaltsvergütung.

Ich bin stets bemüht, Ihre Interessen so gut wie möglich zu vertreten. Der Rechtsanwalt ist ein Lotse durch die Unwägbarkeiten des Rechts und gerichtlicher Verfahren. Es wäre jedoch unseriös, zu behaupten, mit mir an Ihrer Seite hätten Sie immer Recht. Nicht umsonst sagt man, vor Gericht und auf hoher See sei man in Gottes Hand.